Lage der Einrichtung

Das in Holzbauweise errichtete Gebäude der Freien Waldorf-Kindertagesstätte Stuttgart -Kaltental liegt in einer ruhigen Wohngegend am Ortsrand von Kaltental direkt am Waldrand. Bei ihrer Erbauung war sie noch von Obstbaumwiesen umgeben. An unseren Garten schließt das Gradmann-Haus an, ein Wohn-und Pflegeheim für an Demenz erkrankte Menschen, auf dessen Wiesengrundstück unsere Schaukeln stehen und das wir für vielfältige Aktionen - wie z.B. Schlittenfahren im Winter und Reigentänze beim Sommerfest - nützen können.

Die Michael-Bauer-Schule und die Grundschule Kaltental sind gut zu Fuß erreichbar. Der Wald, ein Sport- und Kinderspielplatz, weitere Spielplätze und die Jugendfarm Elsental mit vielen Tieren bieten abwechslungsreiche Spaziergänge und Ziele.


Räumlichkeiten

  • Jede Gruppe verfügt über einen großzügig gestalteten Gruppenraum.

  • Küchenbereich, Garderobe und Sanitärbereich sind für jede Gruppe vorhanden.

  • In den Ganztagesgruppen stehen Schlafräume zur Verfügung.

  • Im Außengelände hat jede Gruppe „ihren“ Sandkasten.

  • Der Bereich für die Kleinkinder ist durch einen Zaun abgetrennt, ansonsten wird der Garten gemeinsam genutzt.

  • Das Haus verfügt über einen großen Saal und eine Eingangshalle mit einem Holzbackofen, sowie ein Büro.

  • Krippengruppe und Familiengruppe haben einen eigenen Aufgang.

  • Die Familiengruppe hat zwei große Räume und ein zusätzliches Büro.


Umfeld und Einzugsgebiet – Lebenssituation der Kinder

Die Nachfrage nach Betreuungsplätzen ist die letzten Jahre sehr hoch, vor allem sind wir auf Grund unserer Gruppen mit langen Öffnungszeiten sehr gesucht. Unser Einzugsgebiet ist hauptsächlich Kaltental, Vaihingen mit Ortsteilen und der Stuttgarter Süden.

Viele berufstätige Eltern wünschen sich für ihre Kinder eine konstante Betreuung neben einem ausgewogenen Bildungsangebot. Diesem Bedürfnis kommen wir mit unserem Konzept der Stammgruppen entgegen. Durch unsere Öffnungszeiten ermöglichen wir Kindern berufstätiger und / oder alleinerziehender Eltern den Besuch einer Waldorfeinrichtung. 8-10 Stunden Betreuungszeit bedeuten einen teilweisen Familienersatz - nicht mehr nur eine Ergänzung. Dadurch ist eine enge Zusammenarbeit zum Wohle der Kinder mit den Eltern erforderlich und wünschenswert.


Träger der Einrichtung


Rechts- und Wirtschaftsträger der Einrichtung ist der gemeinnützige Verein

>>Freie Waldorf-Kindertagesstätte Stuttgart Kaltental e.V.<<


Er hat einen Sitz in Stuttgart und ist dort in das Vereinsregister eingetragen. Sie ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband -DPWV- und in der Vereinigung der Waldorfkindergärten in Baden-Württemberg.